Translate

Freitag, 17. November 2017

Sonne im Spätherbst

Sonne im Spätherbst


Heute morgen habe ich mich noch bei 3 Grad durch den Nebel gequält. Nur, damit ich heute Nachmittag endlich mal wieder im Sonnenschein fahren kann.


Selbst um halb vier ist es in den Tälern schon ziemlich kühl. Der Dunst steigt auf und wird von der unter gehenden Sonne in ein warmes gelb getaucht.

An den Nordhängen sind die die Straßen über den Tag nicht abgetrocknet und es ist feucht und kalt. Gut wenn man die richtigen Klamotten trägt.
treuer Begleiter im Winter


Am Telegraf treffe ich noch Frau und Hund. Nach einer freudigen Begrüßung wird die Aussicht übers Ruhrgebiet genossen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch die Nutzung der Komentarfunktion werden die hier gemachten Angaben gespeichert. Siehe auch die Datenschutzerklärung.