Translate

Montag, 5. März 2018

Frozen #Umfallera

Frozen #Umfallera

Schon verrückt, während ich das schreibe, haben wir draußen 8°C im Schatten und ich habe einen Tag Gartenarbeit im T-Shirt hinter mir.

Und vor 2 Tagen sah es bei -8°C auf dem Weg zur Arbeit noch so aus...


 Noch heftiger am Mittwoch:
-15°C Kältester Morgen dieses Winters aber die Sonne kämpft sich durch.




Am nächsten morgen schon 5° wärmer und dank Wolken mit spektakulärem Himmel




 Der eisige Ostwind zwingt mich das Fotoshooting abzubrechen. Selbst das Visier habe ich zu gelassen. Der kleine Finger ist so erfrohren, das er nicht mehr in den warmen Handschuh geht.

 Kamera bleibt im Topcase. Zu kalt, Smartphone-Bild muss reichen.

Während ich dank guter Kleidung und Heizgriffen während der Fahrt ganz gut versorgt bin, kommt das Fahrzeug langsam an die Grenzen. Der Motor ist nach jeder längeren Bergabstrecke wieder im Kaltstartmodus und möchte etwas mehr Drehzahl. Der Verbrauch steigt um satte 10% auf 3,4l/100km.
Und auch die Reifen brauchen Zeit um auf Temperatur zu kommen. Beim Abbiegen ca. 3km nach dem (Kalt)Start gebe ich etwas zu viel Gas und das Hinterrad geht mir auf dem Salzstaub der auf der Straße liegt quer. Normalerweise lässt sich das bei dem Leichtgewicht der CRF gut abfangen, aber obwohl der T63 ordentlich Schwarze streifen in die Salzschicht reibt, geht die Karre quer. Irgendwann gibt dann auch der Vorderreifen auf (tolles Muster) und das Mopped schlittert meterweit über Fußrasten und Lenker.
Fazit: Nix passiert, das Winterfutter puffert alles ab. Dicker Kratzer im Ego, kleinere an  Auspuffabdeckung, Handprotektor , Bremshebel und Fußraste.
 Auf jeden fall war ich dann wach. Und warm war mir nach dem aufheben der CRF auch.

Und alles voll Salz...
Knieprotektor hat seinen Job gemacht.
Sicherheitsnähte nicht nur im Prospekt.

Rest der Fahrt dann noch vorsichtiger. Aber nicht ohne die Fotos oben zu machen. Wird dann wohl ein weiteres Kapitel für die Rubrik #Umfallera

Kommentare:

  1. Wunderschöne "Guten Morgen" Bilder.
    Schön das nur das Ego etwas leiden musste. Bei Eis hilf halt auch der beste Reifen nichts mehr und kalten Reifen fehlt halt auch auf Salz der Grip. Machste nichts dran.
    Nun geht es aber in die letzte Winterrunde. Bei mir zwitschern heute Abend die Vögel schon und eine erste Biene kam heute vorbei um sich in der Sonne aufzutanken.
    Weiterhin gute und sichere Fahrt wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
  2. Ich beneide dich... im Winter mit dem Motorrad unterwegs zu sein ist was spezielles.
    Arbeitsweg ist mir im Winter zu heikel, vereiste Strassen und Autofahrer die auch so am Limit fahren. Wenn ich mich hinlege überfährt mich das Auto ohne dass der Fahrer überhaupt eine Bremsreaktion hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Dauerfrost war Eis ja kein Thema mehr. Diese Woche habe ich 4°C aber immer noch viel Schnee am Straßenrand. Der taut tagsüber an und morgens sind da nette Eispfützen weil der Boden noch so kalt ist. Dafür ist es jetzt so hell, das man Gefahrenstellen auch sehen kann.

      Löschen
  3. Tolle Bilder und gut, dass beim Umfall nichts Ernstes passiert ist.

    AntwortenLöschen